Dienstag, 7. Februar 2012

Mittelalterliches Kochen...

... ist gar nicht so einfach. Kartoffeln gab's noch nicht. Viele Gewürze gab's noch nicht... eigentlich hat man kaum Fleisch gegessen. Zucker gab's "eigentlich" noch nicht! Und so weiter...

Trotzdem war unser Essen wirklich lecker auch wenn der Gedanke, Rosinen in die Linsensuppe zu tun, erstmal ziemlich seltsam war...





Leckeres Brot haben wir auch gebacken und weil es im Laden kein Weizenschrot gab, mussten wir das auch noch selber mahlen... Zum Glück hatten wir 'ne elektrische Mühle, das war bei Ritters zu Hause ja nicht der Fall ;o)



 Zum frischen Brot gab es selbstgeschüttelte Butter mit Kräutern, Salz und Knobi gemischt... LEEECKAAAA!

Und damit brauche ich mir heute auch gar nichts SCHÖNES mehr zu suchen, über das ich schreibe! Ist hiermit direkt erledigt!!!

Kommentare:

  1. Klingt nach einer tollen Idee. Hast du die Rezepte? Besonders das Brot schaut toll aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hab ich, aber allerdings sind die zum teil aus unterrichtsmaterialien... WEM dürfte ich sie denn geben? du bist ja "anonym" *gg

      Löschen

Bei Fragen zum Passwort bitte keinen Kommentar posten, sondern in einem der beiden Blogs lesen. Dazu gibt es genügend Beiträge. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...